Eine kurze Geschichte der Menschheit



Eine kurze Geschichte der Menschheit
von: Yuval Noah Harari

 : Eine kurze Geschichte der Menschheit

Amazon.de Preis:  EUR 14,99 
Preisänderungen möglich.



Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Jetzt kaufen



Bindung: Broschiert
Marke: Pantheon
EAN: 9783570552698
Ausgabe: 28
ISBN: 3570552691
Artikel Abmessungen: 787488138
Label: Pantheon Verlag
Sprachen: DeutschVeröffentlichtDeutschOriginalsprache
Hersteller: Pantheon Verlag
MPN: 41844545
Anzahl Artikel: 1
Anzahl Seiten: 528
Erscheinungsdatum: Februar 20, 2015
Herausgeber: Pantheon Verlag
Studio: Pantheon Verlag


menschheiit meenschheit menschhet geshcichte gsechichte geschichtte menchheit ine geschicthe ein menschheitt mencshheit meschheit geschiche kruze kurzee iene krze kurzze gschichte geschichtee kurrze kure dre menshcheit kuze de geschichhte menschheeit geeschichte menschehit ene geschcihte kuurze menschhheit menscchheit ukrze mesnchheit derr einne menschheti kuzre gescchichte menshheit menscheit menschhei einee gecshichte eschichte kurez kkurze er urze geschichet geschihcte eie geschicchte mmenschheit menschhit ggeschichte enschheit geschicte eiine dr geschchte emnschheit mensschheit menschhiet geschicht gesschichte geschhichte gescichte mennschheit egschichte gechichte eien mnschheit geschihte dder gescihchte deer eeine edr enie geschiichte geshichte kurz mneschheit



ähnliche Produkte: Andere Ausgaben: Anzeigen

Ähnliche Kategorien: Anzeigen



Produktbeschreibung:

Product Description:
Broschiertes Buch
Der Mensch: Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems?

Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche? Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte? Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum? Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht?

Vor 100 000 Jahren war Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Und die Menschheit steht jetzt an einem Punkt, an dem sie entscheiden muss, welchen Weg sie von hier aus gehen will.


Kunden-Rezensionen (Durchschnittliche Bewertung: keine)





  Impressum